Oh, Simone! im Radio und Fernsehen

Was soll ich sagen: Die letzten Wochen waren etwas stressig, was vor allem am Internationalen Frauentag am 8. März lag, der jedes Jahr etwas trubelig ist.

Zwischen all den Terminen habe ich aber noch ein wenig Zeit gefunden, mich mit Shanli Anwar von Deutschlandfunk Nova in Eine Stunde Liebe über Simone de Beauvoir zu unterhalten. Die ganze Sendung kann hier nachgehört werden.

bv

Außerdem war ich am 8. März in der Kulturzeit auf 3sat zu Gast und habe mit Vivivan Percovic über den Weltfrauentag, Simone de Beauvoir und aktuelle Herausforderungen für den Feminismus gesprochen (es gibt sogar einen hübschen kleinen Einspieler zu Beauvoir!). Die Sendung kann hier angeschaut werden.

Oh, Simone – das Buch

978-3-499-63323-2

Hier auf dem Blog ist es in letzter Zeit etwas still geworden. Das hat aber einen guten Grund: Im Dezember erscheint im Rowohlt Verlag mein Buch Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten. Ein ganzes Buch über Simone de Beauvoir! Von mir geschrieben! Oh, Simone will (wie der Blog auch) Lust machen darauf, diese außergewöhnliche Schriftstellerin, Philosophin und Feministin selber zu entdecken – und sich an der ein oder anderen Stelle vielleicht sogar von ihr inspirieren zu lassen. Oder, wie es in der Verlagsankündigung steht:

Simone de Beauvoir – eine schillernde Persönlichkeit, die ihr Leben konsequent nach eigenem Gusto lebte und schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts emanzipiert für ihre Freiheit kämpfte. Doch heute kennen viele junge Menschen kaum mehr ihren Namen. Dabei hat Beauvoir vor allem jüngeren Leserinnen noch eine Menge zu sagen – sie ist ein Vorbild und zeigt: Es lohnt sich, kritisch zu denken und das zu tun, wofür man brennt. Julia Korbik will mit ihrem erfrischenden Buch erreichen, dass Beauvoirs Werk und seine Vielfalt und Qualität ausreichend gewürdigt werden.

Auf Amazon kann man das Buch übrigens schon vorbestellen.