Über

Bienvenue auf Oh, Simone!

Über diesen Blog

CC BY-NC-ND 2.0/Flickr/frasmotic
CC BY-NC-ND 2.0/Flickr/frasmotic

Oh, Simone ist der französischen Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir (1908-1986) gewidmet. Warum es dafür einen ganzen Blog braucht, kann hier nachgelesen werden.

Über die Autorin

Korbik_(c)Lars Mensel_1_a978-3-499-63323-2

Ich heiße Julia Korbik (*1988) und lebe als freie Journalistin und Autorin in Berlin. Simone de Beauvoir habe ich in der Schule entdeckt und seitdem nie aufgehört, mich mit ihr zu beschäftigen. Im Dezember 2017 erschien mein Buch Oh, Simone! Warum wir Beauvoir wiederentdecken sollten bei Rowohlt. Interviews mit mir über Beauvoir haben u.a. Deutschlandfunk Kultur und Edition F geführt.

Kontakt

E-Mail: juliakorbik@gmail.com

Twitter: @FrauKorbik

Instagram: @FrauKorbik

Facebook: Eau de Beauvoir

6 Gedanken zu “Über

  1. Liebe Julia,

    dein Buch hat mich total gefesselt, sodass ich auf meinem Blog direkt eine Rezension darüber geschrieben hast. Schau mal vorbei, ich würde mich sehr freuen. Generell würde ich mich freuen, mehr von dir zu lesen! Du bist großartig und ein tolles Vorbild für mich.

    Danke für deinen wundervollen Blog und all das, wozu du mich bereits inspiriert hast.

    Liebe Grüße!
    Lavinia

    Liken

  2. Liebe Julia,

    an Simone de Beauvoir habe ich mich nie so recht herangetraut, ich wusste schlicht nicht, wie mich ihr nähern. Um dein Buch bin ich seit seinem Erscheinen schon umso interessierter und neugieriger herumgeschlichen, und nun endlich habe ich es mir gegönnt – was für ein Glück, denn was für ein wunderbares Buch wäre mir entgangen! Ich bin so dankbar und beeindruckt wie es dir gelingt, Simone auf so eine erfrischende und leichte, dabei jedoch tiefgründige und niemals oberflächliche Art vorzustellen und in deinem Buch wie auch durch deinen Blog eine lebendige Brücke zu schlagen zum Feminismus im Hier und Jetzt. Das Buch liest sich für mich, als würdest du sehr persönlich über eine langjährige, verehrte Freundin schreiben und gleichzeitig das Werk einer berühmten Frau aus der professionellen und ohne Scheu auch kritischen, dabei stets wertschätzenden Sicht einer fachlichen Kollegin beleuchten. Du holst Simone bei aller Hochachtung, die du für sie hast, irgendwie doch herunter von einem unnahbaren Sockel und hast sie mir als Mensch nähergebracht. Und vieles von ihren Ansätzen hat mich als Frau auf verschiedenen Ebenen zugleich absolut inspiriert und mir neue Impulse für mein Leben gegeben. Oh ja, noch immer können wir eine Menge von Simone lernen! Dein Buch wird nun einer dieser heiligen Schätze in meinem Bücherregal sein, die ich immer wieder lesen werde. Danke!!!

    Von Herzen alles Liebe,
    Kathi

    Liken

    1. Liebe Kathi,

      vielen Dank für deine lieben Worte! Es freut mich, dass dir „Oh, Simone!“ so gut gefallen hat und dass offenbar rübergekommen ist, was ich mit dem Buch erreichen wollte. Als Autorin hofft man immer, dass ein Buch seine Leser*innen findet und diesen etwas gibt – umso schöner, dass das in deinem Fall gelungen ist!

      Liebe Grüße & alles Gute,

      Julia

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Martin Staber Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s